Startseite   Solmsbachtalbahn   Bahnhöfe und Haltepunkte














Die ehemalige Haltestelle
frühere Bezeichnung
Jägerhaus (Kreis Usingen)
Typ
Haltestelle
Lage
bei km 31,2 der Solmsbachtalbahn; 333 m ü. NN
Eröffnung
1913 (nur Güterverkehr); 1954 (Personenverkehr)
Schließung
1981 (Personenverkehr); 1985 (Güterverkehr)
Stellwerke
kein Stellwerk
Signale
keine Signale
Personenverkehr
stillgelegt
Außenbahnsteig
Güterverkehr
abgebaut
Seitenrampe (nur Holzverladung)
Anschlüsse
1952 – 1975
Metallwerke Taunus Johann Saar
Unmittelbar vor dem Südausgang des Hasselborner Tunnels lag die Haltestelle Jägerhaus. Sie wurde ursprünglich als reine Holzladestelle eingerichtet und erst während des Zweiten Weltkriegs auch für den Personenverkehr geöffnet. Nach der Stilllegung wurde die Solmsbachtalbahn im Jahr 1990 bis hierhin abgebaut.

Beim Wiederaufbau der Strecke bis Brandoberndorf entstand an der Stelle des früheren Bahnsteigs eine Rampe, die der Feuerwehr als befestigte Anfahrtmöglichkeit für Rettungsmaßnahmen im Hasselborner Tunnel dient.


Wegunterführung
© Christoph König;   letzte Änderung: 18. 8. 2017