Startseite   Weiltalbahn   Bahnhöfe und Haltepunkte




Idylle am Bahnhof Heinzenberg
Typ
bis (?)
Haltestelle (Agentur)
seit (?)
Haltepunkt
Lage
bei km 17,8 der Weiltalbahn; 246 m ü. NN
Eröffnung
1. 6. 1909
Schließung
27. 9. 1969
Stellwerk
kein Stellwerk
Signale
keine Signale
Personenverkehr
Bahnsteig, Warteraum, Fahrkartenausgabe
Güterverkehr
Seitenrampe
Anschlüsse
keine Anschlüsse

Südlich von Audenschmiede verlässt die Weiltalbahn das Weiltal und steigt dann das Steinkertztal langsam hinauf bis zum Bahnhof Heinzenberg; von hier aus geht es am oberen Talrand entlang zu der großen Talbrücke, die wahlweise nach Mönstadt oder Heinzenberg benannt ist.

Der frühere Bahnhof Heinzenberg liegt weit abseits des namengebenden Dorfes; ein langer Zufahrtsweg verbindet ihn mit der Landstraße Heinzenberg – Mönstadt.


Gleisjoch am früheren Bahnübergang

Blick von der Landstraße

Namensschild am Empfangsgebäude

Waldwegbrücke

Bäume auf der Brücke

1960 – Eine einfache Haltestelle mit einseitig angebundenem Ladegleis; gesichert durch Trapeztafeln und eine Gleissperre.

Christopher/Söhnlein: Erfolgsgeschichte Taunusbahn






Zeichenerklärung

© Christoph König;   letzte Änderung: 13. 11. 2018