Startseite   Lahntalbahn   Grube Waldhausen





Die Grube Waldhausen bietet – zumindest von weitem – noch das typische Bild der Tagesanlagen einer hessischen Eisenerzgrube. Der 1951 von Grube Würgengel hierher versetzte Förderturm ist einer von nur vier erhaltenen Exemplaren in Hessen. Seit 1983 liegt die gesamte Anlage still; sie ist in Privatbesitz und nicht zugänglich. Aber schon der Blick von außen offenbart, welches Kleinod der Industriegeschichte hier still und weitgehend unbemerkt verfällt und verloren geht.


Blick von der Landstraße

Förderturm und Erzaufbereitung

Förderturm und Maschinenhaus

Förderturm

Grubenbahngleise

Förderwagenkasten

Fahrgestell



zurück
Grubenbahn
und Erzbunker

© Christoph König;   letzte Änderung: 15. 1. 2017