Startseite



Liebe Besucher,


Der Blick vom „Lahntalhaus“

auf der Lahntalbahn zwischen Wetzlar und Limburg – genauer gesagt, an einer der Lahnschleifen zwischen Aumenau und Arfurt – war es, wo ich als Kind Dampfloks mit langen Güterzügen durch das Lahntal schnaufen sah. Damals (in den siebziger Jahren) existierte noch die Seilbahn von der Grube Fortuna zum Bahnhof Albshausen, auf der Taunusbahn fuhren Schienenbusse oder altrote Dieselloks mit grünen Umbauwagen, und selbst auf der Weiltalstrecke sah man noch hin und wieder einen Güterzug – heile Welt eines eisenbahnbegeisterten kleinen Jungen...

Während des Studiums in den späten achtziger und frühen neunziger Jahren begann ich damit, die Eisenbahn meiner Kindheit neu zu erkunden. Einiges war inzwischen verschwunden, anderes konnte ich noch photographieren, bevor es dem Bagger zum Opfer fiel (und vieles leider auch nicht...). Aber mit ein wenig Geduld und Forschergeist lassen sich im Taunus und an der Lahn überall Zeugen der reichen Eisenbahn- und Bergbau-Vergangenheit finden.

Auf diesen Seiten will ich die Informationen und Bilder, die ich seither zusammengetragen haben, darstellen. Die Geschichte und der gegenwärtige Zustand der Bahnlinien, Bahnhöfe und Haltestellen und vor allem auch der zahlreichen Anschlüsse, die den Strecken links und rechts der mittleren Lahn ihre besondere Prägung gaben.

Diese Website ist nicht fertig und wird es auch nie werden. Sicher sind einige der Angaben ungenau oder unrichtig, auf jeden Fall aber unvollständig. Auf jeden Fall bin ich immer auf der Suche nach weiteren Informationen, Abbildungen, Texten usw. zum Thema, und bin deshalb für jeden Hinweis und jede Hilfe dankbar.

Hat Ihnen meine Seite gefallen? Fehlt etwas, stimmt etwas nicht, oder gibt es sonst etwas zu verbessern?

Über einen Eintrag im Gästebuch würde ich mich freuen. Oder mailen Sie mir unter info [at] lahnbahn.de.

Christoph König

© Christoph König;   letzte Änderung: 11. 8. 2013