Startseite   Lahntalbahn   Anschlüsse




















2014
Grube Schottenbach heute
Die im Jahr 1822 auf Brauneisenstein verliehene Grube Schottenbach besitzt die Ehre, die letzte in Förderung stehende Erzgrube im ganzen Lahnrevier gewesen zu sein. Die Eisenerzförderung wurde eigentlich bereits 1967 eingestellt, aber 1972 wurde die Grube zur Förderung von Manganerz wieder in Betrieb genommen, das als Farbstoff in der Grobkeramikindustrie (für Dachziegel und Klinker) Verwendung fand. Die endgültige Betriebseinstellung kam dann erst 1993!

Die unmittelbar östlich von Gräveneck gelegene Grube wurde im Tagebau betrieben, das Eisenerz gelangte über eine 1908 errichtete Seilbahn zur Verladung an den Bahnhof Gräveneck.


Wegweiser

© Christoph König;   letzte Änderung: 22. 6. 2014