Startseite   Lahntalbahn   Anschlüsse
















Kalkbruch am Auerberg
1894 eröffnete in der Gemarkung „Auerberg“ im äußersten Südwesten der Gemeinde Seelbach ein Kalkwerk mit zunächst einem, ab 1896 zwei Kalköfen. Das Werk, in dem Kalksteine und Marmor sowie Weiß-, Mauer- und Dungkalk erzeugt wurden, lag direkt an der Lahntalbahn, so dass hier ein Nebengleis zur Bahnverladung angeschlossen wurde. Außerdem führte eine Förderbahn unter der Staatsbahn hindurch zur Lahn, wo eine Schiffsverladestelle bestand.

Aus der Güterladestelle des Kalkwerks wurde wenige Jahre später der Haltepunkt Arfurt (Lahn). Das Kalkwerk ist schon lange geschlossen, die Kalköfen sind abgebrochen.


Kalkbruch am Auerberg

Durchstich...

...unter dem Bahndamm...

...zur Lahn

Lahnwiesen am Kalkwerk

© Christoph König;   letzte Änderung: 15. 1. 2017